Zum Hauptinhalt springen

Unser Leitbild/ Leitgedanke

Unsere Kindertagesstätte Vogelshof ist eine evangelische integrative Einrichtung.

Die von christlichen Werten getragene Grundhaltung prägt das Miteinander aller Menschen, die unsere Einrichtung beleben.

Wir wollen tolerant miteinander umgehen. Herkunft, Religion, Geschlecht, persönliche Stärken oder Schwächen sind uns wichtig.

Jeder Mensch ist ein Geschenk Gottes.

Jeder Mensch verdient respektvolle Beachtung  seiner Bedürfnisse und wertschätzende Begleitung auf seinem Lebensweg.

Unsere christliche Haltung spiegelt sich in der täglichen Arbeit mit und für die Kinder der integrativen Einrichtung wieder.

Unser integratives pädagogisches Konzept ermöglicht Familien von Kindern mit und ohne Behinderung einen Ort der Begegnung, der Bildung und der gegenseitigen Akzeptanz.

Die Offenheit, mit der wir den integrativen Themen begegnen, erfordert von uns pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Flexibilität und Aufmerksamkeit.

Wir erleben die Vielfalt der Menschen, die sich hier begegnen und einen Abschnitt des Lebensweges teilen.  Dies ist eine große Herausforderung und ein großer Reichtum des Lebens.

Unser Bild vom Kind

Jedes Kind, das unsere Einrichtung besucht, kommt mit seiner eigenen Vorerfahrung aus dem familiären Umfeld an. Es hat bereits die wichtigsten Fähigkeiten entwickelt, es hat Bindung aufgebaut und seine Umwelt entdeckt. Daraus ergibt sich für jedes Kind ein individueller Erfahrungsschatz, den es neugierig und auf seine ganz eigene, offene, wissbegierige Art weiterentwickelt.

Jedes Kind braucht den besonderen Schutz, die Sicherheit und Geborgenheit durch Bezugspersonen. Es ist abhängig vom Vertrauen in seine Fähigkeiten, dem Zutrauen seiner Selbstständigkeit, der Wahrnehmung seiner Geschwindigkeit beim Entdecken und Lernen.

Es benötigt erkennbare Strukturen in seinem Umfeld, in den Räumen und sozialen Beziehungen, in denen es sich frei und sicher bewegen kann.

Jedes Kind setzt sich spielerisch mit seiner Umwelt auseinander. Es entwickelt ein Bild von sich und erfährt über diese Auseinandersetzung seine Wirksamkeit im Kontakt zu anderen und seiner Umgebung.

Jedes Kind erobert seine Welt erforschend, ideenreich, kreativ und mit seiner ganzen Persönlichkeit.

Unsere pädagogische Grundhaltung

Alle pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind sich über die große Verantwortung bewusst, welche die Begleitung der Kinder in ihrer so bedeutenden Lebensphase (1 – 6 Jahre) mit sich bringt.

Für uns heißt das, jedes Kind mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit wahrzunehmen, es zu achten und in seiner Entwicklung aufmerksam zu begleiten.

Wir strukturieren den Alltag und die Umgebung der Räume so, dass jedes Kind in unserer Einrichtung einen Ort vorfindet, an dem es sich sicher und frei bewegen und erleben kann.

Wir nehmen die Interessen des Kindes wahr und folgen ihnen.

Wir geben ihm Zeit und Raum, Sicherheit und Geborgenheit und begleiten es in seiner Entwicklung.

Wir achten auf die Bedürfnisse jedes Kindes und passen pädagogische Angebote und die Begleitung des Kindes seiner individuellen Entwicklung an.

Wir unterstützen den Wunsch nach Selbständigkeit des Kindes. Wir nehmen es mit seinen Gefühlen ernst und ermöglichen ihr/m seine Persönlichkeit mit seinen Stärken und Fähigkeiten zu erleben.

Wir fördern die Kompetenzen des Kindes und machen ihm Mut, sich Herausforderungen zu stellen.

Wir geben dem Kind durch einen respektvollen Umgang miteinander, ob groß oder klein, ein gutes Vorbild.

Unsere positive Grundhaltung zu unserem Beruf ermöglicht dem Kind, in einer von Wertschätzung geprägten Umgebung, selber freudvoll den Alltag in unserer Einrichtung zu erleben und mit Begeisterung zu lernen und sein positives Selbstwertgefühl zu stärken.

Wir nehmen die Familiensituation des Kindes wahr und unterstützen das Elternhaus in der Begleitung des heranwachsenden Kindes.